Geplanter Termin zum Gospelgottesdienst; Brief an die Hessische Staatskanzlei

Hallo Gospels,
hoffentlich seid ihr bislang gut durch die Pandemie gekommen. Mir  geht es soweit auch gut und ich habe Gott sei Dank in meinem näheren Umfeld noch niemanden, der davon betroffen war.
Wie froh bin ich, dass wir im letzten Herbst noch eine recht sichere Variante des Gospelgottesdienstes hinbekommen haben. Wir wollen es im Sommer noch mal probieren, wir haben dafür ganz spät Sonntag, den 27. Juni ins Auge gefasst. Bitte freihalten, wenn ihr mitsingen wollt. Wenn es Corona bedingt verantwortbar ist, würden wir die üblichen Dienstag und Freitage der 3-4 Wochen davor im Juni dann für die Proben (wohl wieder outdoor mit Abstand) ansetzen. Wenn alles gut läuft, dann Ende September ein Herbstgospel… Aber wer weiß…

Daneben noch ein weiteres Anliegen:
Herr Bouffier meinte wohl, dass das Musizieren der Amateure von keinem öffentlichen Interesse sei. Bitte schreibt ihm, dass ihr zusammen mit den großen Verbänden anderer Meinung seid. Deshalb anbei ein vorgefertigter Brief. In den Briefumschlag gesteckt, 80 ct drauf geklebt und ab geht der Protest…

Bleibt gesund, keep the spirit in your mind and heart,
bis demnächst
Euer Wolfgang